Fragen & Antworten zur Spangenbehandlung und zu eingewachsenen Nägeln


Slide thumbnail

Remove the row

Column: 1

 

Frage: Wo kann ich mich behandeln lassen?

Antwort: Die Nagelkorrektur mit Spangen darf nur von medizinisch geschultem und versiertem Personal bzw. speziell ausgebildeten 3TO-Anwendern durchgeführt werden. In der Regel sind das medizinische Fußpfleger, Podologen und Ärzte.

Frage: Ist die Behandlung schmerzhaft?

Antwort: Das Einsetzen bzw. Anbringen der Spange ist normalerweise kaum zu spüren. Allerdings sind bei einer Entzündung des umliegenden Gewebes Schmerzen auf Grund der Reizung der Haut möglich. Eine Betäubung ist nicht notwendig. Die meisten Patienten spüren gleich nach der Aktivierung der Spange eine deutliche Entlastung des Nagelfalzes.

Frage: Wie lange bleibt die Spange auf dem Nagel?

Antwort: Je nach Fall und Nagelwachstum bleibt die Spange 3-12 Wochen auf dem Nagel und wächst mit nach vorne. Die Spange wird so lange durch eine neue Spange ersetzt, bis der Nagel ein natürliches, gesundes Wachstum erreicht hat.

Column: 2

 

Frage: Kann eine Spange bei jedem eingesetzt werden?

Antwort: In der Regel sind die Nagelspangen von 3TO für jeden Fall von eingewachsenen Nägeln oder Rollnägeln geeignet. Die Behandlung kann sogar bei Babys und Kleinkindern durchgeführt werden – dafür gibt es spezielle Kinderspangen. Auch bei Nickel-Allergikern sind die 3TO-Spange oder die Klebespange problemlos einsetzbar. Ebenso kann Diabetikern mit Nagelproblemen mit einer Spange geholfen werden.

Frage: Kann ich während der Behandlungsdauer Sport treiben?

Antwort: Eine Nagelspange wird Sie kaum einschränken oder behindern. Sport kann wie gewohnt durchgeführt werden. Bei einer starken Entzündung wird jedoch empfohlen, bis zur Abheilung auf Sport zu verzichten. Bei Leistungssport sollte vorher Rücksprache mit dem Therapeuten gehalten werden. Durch starke Stöße auf den Nagel (wie z.B. beim Fußball) kann sich die Spange unter Umständen frühzeitig lösen und muss wieder angebracht werden.

Frage: Wie viel kostet die Behandlung mit einer Spange?

Antwort: Die Kosten sind von der Schwierigkeit und der Dauer der Behandlung abhängig. Für das erste Anbringen der Spange werden normalerweise zwischen 20€ und 150€ berechnet, abhängig vom Spangentyp und vom Umfang der Behandlung. Teilweise wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen – fragen Sie hierzu bitte Ihren Therapeuten.

Column: 3

 

Frage: Kann mit einer Nagelkorrekturspange eine Operation verhindert werden?

Antwort: Meist ja.  Die Spangen-Therapie hat sich als schmerzarme Methode zur Behandlung  eingewachsener Nägeln vielfach durchgesetzt – insbesondere für Kinder und Diabetiker ist dies ein großer Vorteil. Im Gegensatz zur Operation sind keine Einschränkungen nach der Behandlung zu erwarten.

Frage: Kann eine Nagelkorrekturspange auch im Wasser getragen werden?

Antwort: Auch im Wasser bleibt die Spange fest auf dem Nagel - egal ob im Schwimmbad, der Sauna oder in der Badewanne. Allerdings sollte der Aufenthalt im Wasser nicht länger als 30 Minuten dauern.

Frage: Ist die Spange auf dem Nagel sichtbar?

Antwort: Ja, man sieht die Spange auf dem Nagel. Je nach Spangentyp lässt sie sich jedoch mit Nagellack sehr gut kaschieren.