Fragen und Antworten zur Anwendung der Spangentherapie

Remove the row

Column: 1

 

Ist zur Anwendung von Nagelspangen eine Schulung erforderlich?

Zwingend erforderlich ist ein Tagesseminar für die dreiteilige 3TO-Spange. Die anderen Spangen (3TO PLUS+, podofix, PODOSTRIPE und COMBIped) sind in ihrer Anwendung deutlich unkomplizierter und erfordern daher nicht unbedingt eine Schulung. Sollten Sie dennoch an einer praxisnahen Schulung interessiert sein, können Sie sich für den regelmäßg stattfindenden 3TO Orthonyxie Workshop anmelden.

 

Draht- oder Klebespangen? Welche wirken stärker?

Grundsätzlich wirken Drahtspangen stärker als Klebespangen. Klebespangen verfügen jedoch über andere Vorteile. So besteht beispielsweise keine Verletzungsgefahr und die Anwendung ist deutlich einfacher.

 

Macht es Sinn, mehrere Spangentypen im Sortiment zu haben?

Wir empfehlen, mindestens eine Draht- sowie eine Klebespange im Sortiment zu haben, um flexibel auf die Beschwerden Ihrer Patienten reagieren zu können.

 

Wie wird die Spangenbehandlung abgerechnet?

Orthonyxiespangen sind eine freiwillige Leistung der Krankenkassen und müssen in Einzelfallentscheidungen bewilligt werden. Hierzu sollte immer ein Kostenplan für die Gesamtbehandlung eingereicht werden. Die Abrechnungsmodalitäten können sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Daher ist es sinnvoll, sich bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung und dem Landesverband zu informieren.

Column: 2